Übersicht








Rennrad und mehr Radsport

 
Seit einiger Zeit strebe ich einen Ausgleich zum Tauchsport an, der mir die nötige Kondition und Fitness  verschafft.

In den Sommermonaten bin ich im Umkreis von Bocholt häufig auf den Strassen im dazu gehörigen Outfit auf meinen Rennradtouren oder auf  RTF-Tour

Jeden Sonntag trainiere ich mit der Flender- Radsportgruppe, die auch in jedem Jahr eine größere Tour, wie nach Nürnberg, Husum,Balingen, Waren- Müritz oder Coburg organisiert.
 
:: Fotos der Touren


:: Fotos der Papenburg Tour 2014

Eine schöne Strecke durch die Niederlande und Deutschland ist die RTF "Oude IJsseltocht" in Ulft, wo die Flender- Radsportgruppe regelmäßig teilnimmt. 
Einmal im Jahr fahre ich auch zusammen
mit  "Sportfreunde 15 e.V."
ein Hobby-Sportverein, auf eine mehrtägige Tour,
wie zum Beispiel nach Geldern oder Haltern am See.
Ursprünglich waren wir eine Fußballmannschaft, die im Laufe der Jahre zum Radsport, beziehungsweise zum Triathlon, übergegangen ist. 

Aber genauso gehören mittlerweile Tennis und Sauna mit zum Sportprogramm.
Unser (Vereins)-Wappen: 
Sportfreunde 15 Bocholt

Wir sind eine geselliger kleiner Hobby-Club der aus einem ehemaligem Sport- Verein, weiter verbunden bleibt.

Zu unserem heutigen Programm gehören viele interessante Dinge, vorzugsweise aber Radtoren.

 

Meine liebgewordene Rennmaschine von Giant


Farbe auf 100% Wasserbasis
Acryl Klarlack 
Farbe: Racing rot/Perl weiss
Die Daten:
(für den Fall, dass es euch interessiert ) 

14 Speed Shimano Sora
Aluxx 6061 Compact Rahmen
Integrated Headset
ITM Lenker
Straight Cromo Gabel
Shimano Tigra Kurbeln 52/39
Shimano 11-28 8 Speed Cassette
Rigida Nova V-Profil Felgen m. Messerspeichen
Shimano Sora STI Brems-Schalthebel Kombination
DT Swiss rostfreie Speichen
Sella Italia XO Transam Sattel
Sollte die Strecke etwas holpriger und steiler ausfallen, dann fahre ich auch gerne etwas gemütlicher mit dem Ketteler- Tourenrad. 
Auf meiner Lieblingsinsel Korsika fahre ich mit einem Mountainbike, damit ich die Berge etwas leichter bezwingen kann.

Die schönsten Touren habe ich natürlich auch als GPS Daten zum Download

 

 

Mit der Flender Radsportgruppe  schaffen wir über 600 km in vier Tagen
Bocholt/Nürnberg. Es war keine Dienstreise - sondern eine Freizeitidee: 16 A&D-MD-Kollegen, genauer gesagt die Flender-Radsportgruppe, statteten am Dienstag dem A&D-Standort Moorenbrunn einen besonderen Besuch ab.

Die tüchtigen Radfahrer waren am Freitag Vormittag am Flender-Standort in Bocholt gestartet und hatten innerhalb von vier Tagen bei wenig Regen und viel Sonne rund 600km auf ihren Fahrrädern zurückgelegt. Dienstag Vormittag kamen sie schließlich in der A&D Zentrale in Nürnberg-Moorenbrunn an.

Endlich geschafft, die Flender-Radsportgruppe am Ziel in der A&D-Zentrale in Nürnberg.

 

Start in Bocholt vor der A&D-MD-Zentrale: 
v.l.n.r.: Schröer, Müller, Niehaus, Hesselmann, Groß-Hardt, Jüttermann, Schneider, Elsinghorst, MD-Leiter Egelwisse, Mannschaftsarzt Dr. Schwarzer, MD-Personalleiter Schmoor, Rottherm, Droste, Winkelmann, Schmidt, Rumpf, Winter, Tenbensel, Wollberg

 

 

 

 

A&D-Bereichsvorstand, Helmut Gierse, ließ es sich nicht nehmen, die Truppe persönlich zu begrüßen und ihnen zu dieser tollen Leistung zu gratulieren. Im Anschluss bekam die Truppe die Gelegenheit, die A&D-Zentrale, das A&D-LD-Werk in der Nürnberg-Vogelweiherstraße und die Nürnberger Altstadt zu besichtigen. 

 

 

 

Fazit von Mannschaftsarzt Dr. Schwarzer: "Ich bin stolz auf alle, denn trotz Berge mit steilen Steigungen im Sauerland und in der Rhön hat keiner aufgegeben."

 

Persönlich begrüßte A&D Bereichsvorstand Helmut Gierse jeden Radlerkollegen in Nürnberg-Moorenbrunn.

 :: Fotos der Touren



design and content are copyright protected by scotty ©2012